Übergänge gestalten

Schulanfang
Um allen Vorschulkindern und ihren Eltern den Einstieg in die Schule zu erleichtern, kooperiert die Gebrüder-Grimm-Schule mit den Kindertagesstätten vor Ort. Regelmäßig finden Arbeitskreistreffen zwischen Mitarbeitern der Kindertagesstätten und der Schule statt. Hier werden gemeinsame Vorhaben besprochen und geplant und die Einschulung der Erstklässler begleitet. Für einen sanften Einstieg in den Schulalltag nehmen die zukünftigen Erstklässler schon vor dem ersten Schultag Kontakt zur Schule auf und lernen so ihre zukünftige Lernumgebung kennen.

Folgende Termine finden in Absprache mit den Kindertagesstätten während der Vorschulzeit statt:

August/ September 1. Arbeitskreistreffen AK Kita / GS
September Tag der offenen Tür
Oktober/ November Anmeldung der Schulneulinge nach Terminabsprache
ab November Schulärztliche Untersuchung
Februar 2. Arbeitskreistreffen AK Kita / GS
April/ Mai Schulrallye
Juni Unterrichtsbesuch der Schulneulinge
Juni/ Juli Vorbereitung der Einschulungsfeier mit den aktuellen 1. Klassen;
2 Infoabende für die Eltern der Schulneulinge mit den Themen
– So arbeitet Ihr Kind in der Schuleingangsphase
– Organisatorisches zum Schulanfang

Der erste Schultag beginnt mit einem ökumenischen Gottesdienst. Im Anschluss daran folgt eine Einschulungsfeier auf dem Schulhof. Die Eltern der zweiten Schuljahre organisieren den Auf- und Abbau, der Förderverein begrüßt die Neuankömmlinge mit Getränken. Kleine Vorführungen des Chors, der Tanz-AG oder der Zweitklässler heißen die neuen Kinder mit ihren Eltern willkommen. Im Anschluss an die Begrüßung erleben die Schülerinnen und Schüler ihre erste Unterrichtsstunde. Die Eltern können bei einer Tasse Kaffee auf dem Schulhof Kontakte zu anderen Eltern knüpfen.

 

Übergang in die weiterführende Schule
Die Entscheidung, welche weiterführende Schule im Anschluss an die Grundschule ein Kind besucht, liegt bei den Eltern. Es ist der Schule ein Anliegen, die Eltern und Kinder der vierten Jahrgangsstufe bei diesem Entscheidungsprozess zu begleiten und zu unterstützen. In Verbindung mit der ersten Klassenpflegschaftssitzung findet eine Beratung und allgemeine Information zum Schulsystem NRW und zum Übergangsverfahren durch die Schulleitung statt.

Termine:

September Informationsabend zum Schulsystem NRW und Übergang in die Sekundarstufe I
November Individuelle Beratung der Kinder des Gemeinsamen Lernens
November/ Dezember Individuelle Beratungsgespräche mit dem Klassenlehrer
Januar/ Februar Ausgabe der Halbjahreszeugnisse mit den begründeten Empfehlungen für die weiterführende Schule;
Anmeldungen an den weiterführenden Schulen
Juni ggf. Austausch zwischen weiterführenden Schulen und der Grundschule
September/ Oktober Erprobungsstufenkonferenzen