Baustein: Vertretungsunterricht

 

Der vorliegende Baustein regelt die schulinternen Absprachen im Vertretungsfall.

Wir bemühen uns, Unterrichtsausfall nach Möglichkeit zu vermeiden. Aus personellen Gründen ist dies leider nicht immer umsetzbar.

 

Organisation und Ablaufplan

 

Jeder Klassenlehrer und -lehrerin hat einen Vertretungslehrer, der die Kinder und die Gegebenheiten der Klasse kennt und im Bedarfsfall die Klassengeschäfte übernimmt (Lehrerinnen und Lehrer der Partnerklasse oder Fachlehrerinnen und Fachlehrer).

 

Es liegen zu Beginn eines Schuljahres folgende Unterlagen an einem fest verabredeten Ort in jeder Klasse bereit (roter Ordner). Verantwortlich hierfür ist die Klassenlehrerin bzw. der Klassenlehrer.

Der Ordner enthält:

   - Schülerliste

   - Aufteilungsliste mit Schülernamen und Klassenzuordnung

   - Kleingruppenliste mit OGATA-Kindern und AG-Beteiligung

   - Stundenplan

   - Wer muss noch informiert werden?

   - Arbeitsmaterial für einen Vertretungstag

 

 

Für die Vertretungsregelung werden folgende Möglichkeiten herangezogen:

 

   - Nutzung von Doppelbesetzungen

   - anteilmäßige Auflösung von Kleingruppen

   - Aufteilung in andere Klassen - jedes Kind hat einen festen Platz in einer
     anderen Klasse

   - Klassenzusammenlegung

   - Anordnung von Mehrarbeit

 

OGATA-Kinder sind von Vertretungsplänen nicht betroffen. 

Für sie gelten unabhängig von Unterrichtsänderungen die Öffnungszeiten der OGATA.

 

1. Vertretungstag


Die zeitliche Unterrichtsversorgung des ersten Tages erfolgt nach dem Stundenplan der Klasse. Kein Kind wird früher nach Hause geschickt!

 

2. Längerfristige Erkrankung

 

Es wird ein langfristiger Vertretungsplan erstellt:

   - Nutzung von Doppelbesetzung

   - Gemeinsamer Unterricht von zwei Klassen

   - Aufteilung von Klassen für einzelne Stunden

   - Gleichmäßige Unterrichtskürzung in den Parallelklassen (bzw.  
     Unterrichtskürzung in allen Klassen)

 

3. Planbare Langzeiterkrankung

 

Maßnahmen in Absprache mit dem Schulamt:

   - Anforderung einer Vertretungskraft (Verena)

   - Aufstockung von Teilzeitarbeit in Absprache mit den Kolleginnen und Kollegen

   - Mehrarbeit in Absprache mit den Kolleginnen und Kollegen