Baustein: Schulleben

„Ein abwechslungsreich gestaltetes und anregendes Schulleben unterstützt den Bildungs- und Erziehungsauftrag der Grundschule und erweitert die Formen und Möglichkeiten des Lernens. Die Schule ist für Kinder immer auch Lebens- und Erfahrungsraum, der ihr Denken und Handeln beeinflusst. Die erzieherische Wirkung des Schullebens wird voll entfaltet, wenn auch Eltern u.a. mit einbezogen werden. Lernen wird von den Kindern als sinnvoll und lebensbedeutsam erfahren, wenn sie das im Unterricht Gelernte auch anwenden können. Als Schule im Stadtteil oder im Dorf eröffnen sich dafür Erfahrungsräume, in denen im Unterricht Gelerntes mit vielfältigen Tätigkeiten verknüpft wird."(Rili, S.18/19)

Unsere Schule „lebt" durch schon seit vielen Jahren fest verankerte (Feier) anlässe, die von Schülerinnen und Schülern, dem Kollegium und Eltern gemeinsam geplant und organisiert werden. Dazu gehören sowohl jahreszeitliche Feste als auch die Gestaltung schulischer Ereignisse und Vorhaben, z.B:

Einschulungs- und Abschlussfeier,

Tag der offenen Tür,

St. Martin,

Adventsfeier ,

Karneval,

Chorkonzerte,

Schulfeste,

Projektwochen,

Spielenachmittage,

Sport- und Spielfest,

Sponsorenlauf und gesundes Frühstück.

 

Unterricht an außerschulischen Lernorten fördert die Lernfreude und ermöglicht den Schülerinnen und Schülern neue und originäre Begegnungen. Dazu gehören z.B.:

Zoobesuche,

Exkursionen in verschiedene Museen (Neuss, Zons, Düsseldorf, Neandertal Xanten u.a.) Besuche im Bayerwerk,

jahreszeitliche Unterrichtsgänge in der Umgebung der Schule,

Besuch der städtischen und kirchlichen Büchereien,

Schloss Dyck (grünes Klassenzimmer),

Besuch des Schneckenhauses in Grevenbroich.

 

Klassenfahrten sind fester Bestandteil des Schullebens und fördern vielfältige Lernerfahrungen der Kinder.

Kooperationen mit außerschulischen Partnern bringen neue Impulse und Anregungen und unterstützen die Öffnung der Schule nach innen und außen, z.B. Projekt Miniphänomenta (Kooperation mit Arbeitgeberverband NRW), musikalische Auftritte im Altenheim und anlässlich des Familientages des Rhein-Kreis Neuss, (s. auch Baustein Musische Bildung), Bücherkistenprojekt (Kooperation mit ortsansässiger Buchhandlung), Elterninformationsabende mit externen Referenten (AOK-Patenärztin, Jugendamt, Polizei), Teilnahme der OGATA an Kunstausstellungen.