Baustein: Hausaufgaben


Rechtliche Rahmenbedingungen


Hausaufgaben sind von den Lehrerinnen und Lehrern entwickelte Aufgabenstellungen für Schülerinnen und Schüler. Sie erwachsen aus dem Unterricht, führen zu ihm zurück und setzen bei den Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler an. Sie unterliegen keiner Benotung.

 

Zeitrahmen


  -  1. und 2. Schuljahr 30 Minuten täglich für alle Fächer

  -  3. und 4. Schuljahr 60 Minuten täglich für alle Fächer

  -  Freitags werden keine Hausaufgaben aufgeben, individuelle Absprachen          

     zwischen Lehrerinnen und Lehrern und Schülerinnen und Schülern sind    

     möglich.

 

Ziele


  - Selbstständigkeit fördern

  - Eigenverantwortlichkeit stärken

  - Anstrengungsbereitschaft fördern

  - Erfolgserlebnisse ermöglichen

  - Lernfreude erhalten

 

Qualität 


  - Festigung und Übung des Unterrichtsstoffes

  - Vorbereitung / Nachbereitung des Unterrichts

  - Beachtung der individuellen Lernvoraussetzungen

  - verständliche und überschaubare Aufgabenstellungen

 

Aufgaben der Beteiligten: 


Lehrerinnen und Lehrer


  - wählen im Umfang angemessene und für alle Schülerinnen und Schüler    
     verständliche Aufgaben aus

  - leiten die Schülerinnen und Schüler zu einem sorgfältigen Umgang mit
     Materialien an

  - vermitteln Arbeitstechniken und Methoden

  - arbeiten mit Eltern und pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
     regelmäßig zusammen

  - kontrollieren und würdigen die Hausaufgaben

  - informieren die Eltern über die jeweilige klassenbezogene Umsetzung des
     Hausaufgabenkonzepts

 

Schülerinnen und Schüler


  - notieren sich ihre Hausaufgaben selbstständig ins Hausaufgabenheft

  - sorgen dafür, dass sie die nötigen Materialien haben

  - wissen, wo sie Hilfe erhalten und finden

  - erledigen die Hausaufgaben so gut sie können

  - holen vergessene Hausaufgaben nach

 

Eltern


  - sorgen in Absprache mit dem Kind für einen festen ruhigen Arbeitsplatz und ein
    störungsfreies Umfeld

  - vereinbaren mit dem Kind einen Tagesplan (fester Zeitraum)

  - würdigen die Bemühungen ihres Kindes

  - lassen Selbstständigkeit zu und akzeptieren Fehler

  - erneuern gegebenenfalls die Arbeitsmaterialien

  - geben bei Bedarf den Lehrerinnen und Lehrern Rückmeldung zu den
    Hausaufgaben

 

Pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter


  - sorgen für einen festen Zeitrahmen und einen ruhigen Arbeitsplatz

     (montags bis donnerstags)

  - unterstützen bei Fragen und Problemen

  - führen einen regelmäßigen Austausch mit den Lehrerinnen und Lehrern